Migräne – alternative Therapieformen

Millionen Deutsche leiden unter Migräne – etwa 13 Prozent aller Frauen und 7 Prozent der Männer sind betroffen.

Symptome

Typisch für die Migräne sind anfallsartig, meist einseitig auftretende Kopfschmerzen – diese gehen häufig mit Übelkeit sowie Lärm- und Lichtempfindlichkeit einher.
Der Kopfschmerz ist pulsierend, pochend oder stechend.

In 10-15 Prozent der Fälle geht den Kopfschmerzen eine sogenannte “Aura” voraus: Hier kommt es vor dem Anfall zu Sehstörungen oder anderen Symptomen, die die Kopfschmerzen ankündigen.

Dauer

In der Regel dauert ein Migräneanfall wenige Stunden bis zu drei Tage an.

Diagnose

Wer schon länger unter Migräne leidet, kennt die Anzeichen eines Anfalls sehr genau.
Der Neurologe kann die Kopfschmerzen in Zweifelsfällen einordnen und andere Kopfschmerzformen ausschließen. Apparative Untersuchungen wie EEG oder eine Kernspintomografie sind nicht immer notwendig.

Auslöser (Triggerfaktoren)

Neben der Veranlagung braucht es meist noch sog. Triggerfaktoren, damit ein Migräneanfall ausgelöst wird – diese können individuell sehr unterschiedlich sein:

Muskuläre Verspannungen, insbesondere im Nackenbereich und Stress sind hier als sehr häufige Auslöser zu nennen.

Therapie:

Medikamente zur Therapie

Gerade bei einer medikamentösen Therapie ist es sehr wichtig, die Medikamente zum frühest möglichen Beginn eins Migräneanfalls einzunehmen.

Hier kommen beispielsweise NSAR (z.B. Ibuprofen) in Frage. Sogenannte Triptane sind ebenfalls sehr wirksam und können auch per Nasenspray oder Auflöskapsel verabreicht werden.

Medikamente zur Vorsorge

Hier sind in erster Linie Betablocker zu nennen, die Anfallsdauer und Häufigkeit reduzieren sollen.

Ergänzende Therapien:

Akupunktur, Osteopathie und Entspannungsverfahren können sowohl bei akuten Beschwerden wie auch zur Vorsorge einen deutlichen Beschwerderückgang bewirken.

Insbesondere bei muskulären Triggerfaktoren können wir mit diesen Therapieformen in der Praxis häufig hervorragende Behandlungsergebnisse erzielen.

Schreiben Sie ein Kommentar