Wie sinnvoll ist das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken?

Seit dieser Woche gilt die Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr.

Leider herrscht immer noch viel Unverständnis, warum das Tragen von Masken sinnvoll ist.

Wir möchten an dieser Stelle häufige Fragen hierzu beantworten und auch auf das Tragen von Schutzmasken in unserer Arztpraxis eingehen.

Anmerkung: Der Artikel bezieht sich ausschließlich auf das Tragen von (selbst hergestellten) Stoffmasken oder OP-Masken.

 

Warum ist das Tragen von Masken in geschlossenen Räumen so sinnvoll?

Beim Husten, beim Sprechen und sogar beim Atmen sondert jeder Mensch kleine Tröpfchen (Aerosole) ab. Diese werden durch jede beliebige Maske bereits zum größten Teil abgefangen.

Im Falle einer Covid 19-Infektion werden die meisten Viren bereits EINEN TAG VOR SYMPTOMBEGINN mit diesen Aerosolen abgesondert.

Das bedeutet: Auch, wer sich noch absolut gesund fühlt, kann bereits Überträger der Krankheit sein und andere Menschen anstecken.

 

Schützt mich eine Maske vor einer Infektion?

Nein, allenfalls gering. Sie profitieren aber davon, dass alle anderen Menschen um sie herum eine Maske tragen und die „infektiösen Tröpfchen“ zum größten Teil in deren Masken „hängen bleiben“.

Für den Selbstschutz benötigt man eine “virusundurchlässige” FFP2/3-Maske. Diese sollte aber derzeit aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit medizinischem Personal in Praxen oder Krankenhäusern vorbehalten bleiben.

 

Schützt das Tragen von Masken auch vor anderen Infektionen?

Ja. Wenn alle Menschen eine Maske tragen, wird die Übertragungswahrscheinlichkeit aller Atemwegsinfektionen (auch Influenza) reduziert.

 

Muss  ich auch draußen eine Maske tragen?

Nein.

Durch die Luftverdünnung ist eine Ansteckung an der frischen Luft sehr unwahrscheinlich.

Masken sind hier nicht notwendig. Halten Sie sicherheitshalber den Mindestabstand von 1,5m ein.

 

 

FAZIT:

 

In der Arztpraxis ist das Tragen von Schutzmasken besonders wichtig und sinnvoll!

Damit das Wartezimmer nicht den Hotspot für Infektionskrankheiten darstellt, möchten wir unsere Patienten auch in Zukunft darum bitten, die Praxisräume nur mit Schutzmaske zu betreten.

Dies reduziert das Risiko, andere Patienten sowie das Praxispersonal mit Infektionskrankheiten wie grippalen Infekten, Influenza oder sogar Magen-Darm-Infekten anzustecken.

Für den Fall, dass eine Schutzmaske zu Hause vergessen wird, werden wir einen kleinen Vorrat an Masken für unsere Patienten bereitlegen. Die Abgabe soll allerdings die Ausnahme bleiben, da die Artikel derzeit nur schwer und meist recht teuer zu beziehen sind.

 

Anmerkung:

Der Praxisbetrieb läuft inzwischen wieder normal ab.

Durch unsere vielen Behandlungszimmer und Sitzmöglichkeiten in den neuen Praxisräumen gibt es keine Probleme, die Abstandsregelungen einzuhalten.

Patienten mit verdächtigen Symptomen werden sowieso in eine spezielle “Akutsprechstunde” bestellt, damit der Kontakt zu anderen Patienten vermieden wird.

 

Vielen Dank,

Ihr Praxisteam!

 

 

 

 

 

Schreiben Sie ein Kommentar